Kontakttelefon: (+49) 0176 211 92025

Choreographie aus Buenos Aires

 

Du befindest Dich auf:

Startseite > Alle Videos > Choreographie aus Buenos Aires

 

 

SwįSthya bedeutet unter anderem Selbstgenügsamkeit, Gesundheit, Wohlsein, Zufriedenheit, Komfort. Diese Eigenschaften betreffen auch die Choreographien. Die Choreographien sind Vorführungen von Įsanas (Körpertechniken) und Mudrįs (Gesten mit den Händen). So wie im Ursprung dieser Jahrtausend alten Tradition, werden diese Techniken tanzartig zusammen gebunden. Als Erinnerung kann dazu Shiva erwähnt werden, der in der Mythologie als Schöpfer des Yōga eingegangen ist. Einer seiner Namen lautet Natarįja, was König der Tänzer bedeutet.

Viel Spaß beim zugucken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktivitäten

 

 
2017
S
M
D
M
D
F
S
         
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
           

Artikel

 

Die Aussprache des Sanskrit

 

Das Verfahren Sanskrit in lateinischen Schriftzeichen wieder zu geben wird...

 

 Weiterlesen

 

Mudrį - die Gesten mit den Händen

 

Mudrį - die Gesten mit den Händen

Mudrį ist die Sprache der Gestik. Sie wirken anhand neurologischer Assoziation und...

 

 Weiterlesen

 

Karma

 

Karma

Das hinduistische Konzept in Bezug zu Karma ist ganz anders als das okzidentale Konzept,...

 

 Weiterlesen

 

Startseite  |  Yōga  |  Die Methode  |  DeRose  |  Artikel  |  Neuigkeiten  |  Fotos  |  Videos  |   Empfohlene Seiten  |  Kontakt

 

 

SwįSthya Yōga Deutschland © 2008 www.swasthyayoga.de. Alle rechte vorbehalten.